Nachhaltige Beschaffung

Kommunen oder öffentliche Einrichtungen haben durch ihre Kaufkraft die Möglichkeit nachhaltige, also fair und umweltfreundlich produzierte Produkte in größerem Umfang zu kaufen und dadurch den Produzenten Anreize zu bieten, solche Produkte überhaupt zu produzieren und/oder auch diese Nachfrage zu steigern. Sinnvollerweise setzt sich eine Stadt wie München eigene Nachhaltigkeitsziele, die sich aber in der Landeshauptstadt leider eher am unteren Anforderungsniveau, was soziale und ökologische Standards anbelangt, orientieren. Um die nachhaltige Beschaffung sinnvoll einzusetzen und so als Vorbild auch für weitere Konsumenten zu wirken, bedarf es allerdings konkreter Vorgaben, wie zum Beispiel klare Ziele und Kennzahlen, regelmäßige Schulungen für die Mitarbeiter und natürlich treibende Protagonisten. Da die Stadt München ihr Potenzial bei weitem nicht ausschöpft, haben wir einige Anträge auch zu diesem Thema gestellt und werden uns auch weiterhin damit beschäftigen.

Bei weiteren Fragen zu dem Thema Nachhaltige Beschaffung können Sie sich direkt per E-Mail an email hidden; JavaScript is required wenden.