Mai 2015 // Die Stadtwerke München feiern sich selbst – aber warum eigentlich?

Ausbauoffensive Erneuerbare Energien der SWM

Pressemitteilung ÖDP-Stadtratsgruppe München

Mü, 07.05.15/Am Freitag den 8. Mai feiern die Stadtwerke München ein „Etappenziel ihrer ehrgeizigen Ausbauoffensive Erneuerbarer Energien“ und jubeln darüber, dass sie jetzt schon die Münchner Haushalte mit reinem Ökostrom beliefern können.

„Wieder einmal sind die Münchner Stadtwerke (SWM) ein Beweis dafür, wie die die Münchner an der Nase herumgeführt werden und wie durch eine reine Marketingkampagne das Image des Kohlekraftwerks (HKW Nord) mit einem jährlichen Ausstoß von ca. 3,5 Millionen Tonnen CO2 aufpoliert werden soll.“ So der ÖDP-Stadtrat Tobias Ruff. „Nicht dass uns jemand falsch versteht – wir begrüßen es absolut, dass die SWM in erneuerbare Energiequellen investieren und hoffen dass sie das zukünftig weiter ausbauen. Nur leider kommt das den Münchnern und der Münchner Umwelt überhaupt nicht zu Gute und ändert nichts an der Tatsache, dass bis mindestens 2035 jährlich 800.000 Tonnen Steinkohle im HKW Nord verbrannt werden und dadurch 3,5 Millionen Tonnen CO2 freigesetzt werden. Von den weiteren Schadstoffen und den Folgekosten für die Gesundheit gar nicht zu sprechen.“

„Die Stadtwerke München betreiben zwar große Solar- Wind und Wasserkraftanlagen an den unterschiedlichsten Orten im In- und Ausland, aber mir als ehemaliger Investmentbankerin ist klar ersichtlich, dass es sich dabei um reine Finanzanlagen handelt. Für den globalen Klimaschutz ist das natürlich positiv, für München bringt das allerdings gar nichts. München bleibt dabei weit hinter anderen Großstädten mit anspruchsvollen Klimaschutzzielen zurück“, ärgert sich ÖDP-Stadträtin Sonja Haider.

Die beiden ÖDP-Stadträte im Münchner fordern weiterhin eine „Stillegung des HKW Nord bis 2025 denn nur dann ist sichergestellt, dass wir einen echten Beitrag für Klimaschutz in München leisten! Dann jubeln wir auch gerne mit!“ so die ÖDP-Stadträte.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte
Herrn Stadtrat Tobias Ruff unter 089-233 928 35

Hier die PM herunterladen 20150506 PM SWM Ausbauoffensive

Hier geht es zum Faktencheck SWM